Mindset

neueSchritte

Wie finde ich zu neuer Energie?

Willkommen im Mamiversum Blog

Brauchst du wieder Energie um deine Ziele zu erreichen?

Körper und Geist

Meine persönlichen Learnings wie man zu neuer Energie kommt!

So kommst du wieder zu neuer Energie!

Zu viel Arbeit, zu viel Mental Load, falsche Prioritäten, Verunsicherung Familienstreitigkeiten. Dies alles können persönliche Energieräuber sein.  Damit du wieder mehr Energie für deinen Alltag hast, ist es gut sich auf sich zu konzentrieren und die Situationen zu ändern. Als systemischer Coach bin ich fest davon überzeugt, durch eine Änderung des Systems, verändert sich etwas im Gesamtsystem.

Energie

Körper und Geist

Meine persönlichen Learnings wie man zu neuer Energie kommt!

Meine WegbegleiterInnen!

Ein paar meiner tollen AnbieterInnen aus dem Mamiversum haben mir geholfen wieder in meine Energie zu kommen und die möchte ich hier nicht unerwähnt lassen:

Mona Reinke hat mit ihrer einfühlsamen Art gemeinsam mit mir gearbeitet und meine Energieblockaden bekämpft.

Veronika Simor hat meine Resilienz gestärkt und an meinen negativen Glaubenssätzen gearbeitet.

Durch Marie Meyer-Marktl von fulfilment-at-work habe ich gelernt meine Vision herunterzubrechen und meine Beraterin Gerlinde Götz hat mit mir tiefergehend an einer möglichen Version von Mamiversum gearbeitet.

neueSchritte

Meine Tools!

Als unruhiger Geist und Visionärin fehlt mir manchmal der nötige Fokus und da habe ich mir mit Yin Yoga, Atemarbeit und Meditation geholfen. Vieles davon geht online und ist Zeitunabhängig, aber natürlich gibt es auch die tollsten Anbieterinnen bei dir ums Eck.

Hier eine Liste der von mir getesteten und für gut befundenen Institutionen. 

1040 Studio Yoginis 

1020 Amar Das 

1090 FREIRAUM-Institut für ganzheitliche Entwicklung OG

Body & Mind by Tamara Tuchny bietet speziell für Frauen Bewegung und Mindset an, wenn du dich nicht wohl in deinem Körper fühlst.

Meine liebste Form runterzukommen ist das Yin Yoga geworden. Youtube ist der ideale Kanal um Yin Yoga oder Meditationen zu machen.

Ich bin für die Morgenroutione ein bekennender Mady Morrisson Fan, aber auch Yoga von Yogamour und Lenar Pilar helfen mir beim entspannen. Beim Meditieren schwöre ich auf die APP Balloon oder nutze Spotify.

Meine Learnings

Step 1:

Sei in deiner Kraft

Du musst in deiner Kraft sein, als Mutter und Berufstätige. Es gibt immer wieder anstrengende Phasen beruflich und privat. In einem resilienten Zustand sind sie besser zu meistern. 

Step 2:

Gedanken sind nicht die Realität

Gedanken sind nicht die Realität – höre auf mit negativen Gedanken, beziehungsweise arbeite an deinem Mindset.

Step 3:

Kleine Schritte

Mach langsam, Veränderungen brauchen kleine Schritte, Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut. Suche dir Gleichgesinnte, einen Coach oder eine Coachinggruppe, dann ist es leichter. Gerne stehe ich dir als systemischer Coach oder Trainerin zur Verfügung, um dich in deinem Veränderungsprozess weiterzubringen.

Step 4:

Konzentriere dich auf deine Stärken

Konzentriere dich auf deine Stärken und nicht auf deine Schwächen. Ich habe mich so oft mit Klein-Klein beschäftigt und dabei das große Ganze, einen Ort an dem Mamas Inspiration und Orientierung finden, nicht vorangebracht.

Step 3:

Vergiss dich und deine Werte nicht

 Vergiss dich und deine Werte nicht. Ich hasse Techniktools und musste mich monatelang damit herumschlagen. Das ist ungesund und saugt wertvolle Energie. Ich lebe wieder nach dem Motto: Es muss leicht gehen!!!

Frau sein

Vielleicht hast du auch deine Themen in meinen Learnings wiedererkannt. 
Wenn du mehr über meine Learnings wissen möchtest und gerne mit mir an deinen Themen arbeiten möchtest, dann melde dich bei mir.

Natascha Meis
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Für den Mamiversum Newsletter hier:
#mc_embed_signup{background:#fff; clear:left; font:14px Helvetica,Arial,sans-serif; } /* Add your own Mailchimp form style overrides in your site stylesheet or in this style block. We recommend moving this block and the preceding CSS link to the HEAD of your HTML file. */

Eintragen

(function($) {window.fnames = new Array(); window.ftypes = new Array();fnames[1]='FNAME';ftypes[1]='text';fnames[0]='EMAIL';ftypes[0]='email'; /* * Translated default messages for the $ validation plugin. * Locale: DE */ $.extend($.validator.messages, { required: "Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.", maxlength: $.validator.format("Geben Sie bitte maximal {0} Zeichen ein."), minlength: $.validator.format("Geben Sie bitte mindestens {0} Zeichen ein."), rangelength: $.validator.format("Geben Sie bitte mindestens {0} und maximal {1} Zeichen ein."), email: "Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.", url: "Geben Sie bitte eine gültige URL ein.", date: "Bitte geben Sie ein gültiges Datum ein.", number: "Geben Sie bitte eine Nummer ein.", digits: "Geben Sie bitte nur Ziffern ein.", equalTo: "Bitte denselben Wert wiederholen.", range: $.validator.format("Geben Sie bitten einen Wert zwischen {0} und {1}."), max: $.validator.format("Geben Sie bitte einen Wert kleiner oder gleich {0} ein."), min: $.validator.format("Geben Sie bitte einen Wert größer oder gleich {0} ein."), creditcard: "Geben Sie bitte ein gültige Kreditkarten-Nummer ein." });}(jQuery));var $mcj = jQuery.noConflict(true);
Fit bleiben trotz Baby und Kleinkind

M – wie Motivation – So motivierst du dich zum Sport

Willkommen im Mamiversum Blog

M - wie Motivation

Tamara Tuchny

Input von Tamara Tuchny

Mindset und Bewegung gehören zusammen, damit du dich fit und gesund fühlst. Tamara Tuchny gibt dir Tipps dich wieder von Sofa zu erheben und an deinem Wohlfühlkörper zu arbeiten.  

Hiiilfe wo ist meine Motivation?

So motivierst du dich zum Sport

3 schnelle Tipps von Tamara Tuchny

Tamara Tuchny

Tamara Tuchny

Hey! Mein Name ist Tamara.

Ich bin Mama von 2 Töchtern (1 und 3 Jahre).

Ich liebe es Mamas dabei zu unterstützen ihre persönliche Bestform, körperlich und mental, zu erreichen.

Dabei verbinde ich mein Wissen und meine Erfahrungen als Fitness Trainerin mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen als Mentaltrainerin = eine unschlagbare Kombination :). Denn die Wissenschaft hat längst bestätigt, dass Erfolg im Kopf beginnt.

Meine Arbeit baut auf wissenschaftlicher Grundlage auf und zielt darauf ab das mentale und körperliche Wohlbefinden zu verbessern. Dabei ist mir besonders wichtig, dass der Weg zum Ziel perfekt in den Alltag einer Mama passt. Familienfreundlichkeit wird bei mir groß geschrieben.

Hiiilfe wo ist meine Motivation?

Ich würde ja so gerne, aber ich kann mich einfach nicht motivieren. Kennst du das: Am Montag fange ich an! Ab Montag mache ich täglich Sport! Du nimmst es dir ganz, ganz fest vor. Und dann ist er da – der Montag! Heute wird gestartet oder?

Hmmm….wäre da nicht die Sache mit der Motivation!

Da nützt es auch nichts sich die Vorteile körperlicher Aktivität bewusst zu machen! Denn: Hand aufs Herz – die wissen wir alle! Doch warum gelingt es uns manchmal einfach nicht in die Gänge zu kommen? Ja da wäre der liebe Schweinehund! Kennst du ihn!?!

Mit diesen 3 schnellen Tipps schlägst du ihn in die Flucht:

Tipp 1: Visualisiere deinen Erfolg

Unter Visualisieren versteht man das Vorstellen von inneren Bildern. Im Leistungssport ist das Visualisieren gang und gäbe. Sicherlich ist dir schon aufgefallen, dass viele Sportler vor einem Wettkampf mit geschlossenen Augen Bewegungsabläufe durchführen – nein, nein die sind nicht „verrückt“  – sie bereiten sich mittels Visualisierung auf den bevorstehenden Wettkampf vor. Genauso gibt es Sportler, welche sich vorstellen, wie sie auf dem Siegertreppchen stehen oder den perfekten Sprint hinlegen, hier wird also direkt das Zielbild visualisiert.

Warum das Ganze? Durch das alleinige Vorstellen kann in unserem Gehirn eine neue „Wirklichkeit“ entstehen. Im Kopf werden so neue Erfahrungen gemacht, die das Gehirn (bei regelmäßiger Anwendung!) dauerhaft abspeichert. Dabei wird das Gehirn in seiner Struktur gezielt verändert. Natürlich wirkt Visualisierung auch auf unsere Gefühlswelt, Motivation und damit auch auf unser Verhalten.

Doch bevor du überhaupt visualisieren kannst, solltest du zunächst wissen was genau du eigentlich erreichen möchtest!

Tipp 2: Schritt für Schritt!

Überfordere dich nicht! Von 0 auf 100 ist keine gute Idee! Von gar keinen Sport auf täglich, empfehle ich nicht! Dein Pensum an sportlicher Aktivität soll natürlich in deinen Alltag passen und dich nicht zusätzlich stressen. Sport soll dir Energie bringen und nicht rauben. Lieber kleine Ameisenschritte, als gar keine Schritte :).

Tipp 3: Spaß an der Sache

Sehr wichtig! Es gibt unzählige Sportarten! Probiere aus! Suche dir etwas, was dir Spaß macht! Sich durch ein Sportprogramm zu quälen, welches keinen Spaß macht, hilft nicht unbedingt ein gesundes Verhältnis zur Bewegung aufzubauen und ist der Motivationskiller schlechthin.

Hast du Interesse am Angebot von Tamara? Dann schau doch mal im Mamiversum vorbei!

 

Mama in Bestform