AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gutschein / Dienstleistungen

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) Natascha Meis, Mamiversum, Hoffingergasse 16/3/6, 1120 Wien Österreich (im Folgenden: „wir“ oder „Mamiversum“) betreibt unter der Webseite Hoffingergasse 16/3/6 einen Online-Shop für Digitale Güter und Dienstleistungen. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter www.mamiversum.info.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der digitalen Güter (Gutscheine), der gewählten Dienstleistung(en),
  2. Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons („In den Warenkorb“),
  3. Prüfung der Angaben im Warenkorb,
  4. Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons („Weiter zur Kasse“),
  5. Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung,
  6. Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Kaufen“. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
  7. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit Natascha Meis, Mamiversum, Hoffingergasse 16/3/6, 1120 Österreich zustande.

(5) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

(6) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen.

(7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Gegenstand des Vertrages und wesentliche Merkmale der Produkte

(1) Bei unserem Online-Shop ist Vertragsgegenstand:

  1. Der Verkauf von digitalen Gütern, z.B. Gutscheinen. Die konkret angebotenen digitalen Güter können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.
  2. Die Erbringung von Dienstleistungen. Die konkret angebotenen Dienstleistungen können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

(2) Die wesentlichen Merkmale der digitalen Güter und Dienstleistungen finden sich in der Artikelbeschreibung.

(3) Für den Verkauf digitaler Produkte gelten die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizensierung.

§ 4 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor der Lieferung des Produktes zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdrücklich den Kauf auf Rechnung an. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig.

(3) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht in der Produktbeschreibung deutlich anders angegeben, sofort versandfertig (Lieferzeit: als pdf.druckbar nach dem Eingang der Zahlung).

(4) Die Lieferung erfolgt Europaweit.

§ 5 Zurückbehaltungsrecht

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

§ 6 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

§ 7 Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(2) Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Dazu gehört insbesondere unsere Pflicht zum Tätigwerden und der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in § 3 beschrieben wird.

§ 8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 9 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate.

(3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache/die digitalen Güter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserfüllung umgehend auf Vollständigkeit, zu überprüfen und uns Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies natürlich keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 10 Schlussbestimmungen/Streitbeilegung

(1) Es gilt österreichisches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(4) „Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: https://ec.europa.eu/odr.
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mail-Adresse einbringen: meis@mamiversum.info

1. Anwendbarkeit und Geltungsbereich der allgemeinen Geschäftsbedingungen / Abonnements: 

1.1. Diese Teilnahmebedingungen (kurz TNB) sind integrierender Bestandteil des Abonnements für AnbieterInnen bei Mamiversum, nachfolgend (kurz Mamiversum Abo), abgeschlossen mit den AnbieterInnen von Mamiversum. 

1.2. Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen Mamiversum e.U. und den AnbieterInnen gelten ausschließlich diese TNB.  

1.3. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Mitgliedsvertrags-Abschlusses gültige Fassung der TNB, die jedoch von Zeit zu Zeit seitens Mamiversum angepasst und den AbonnentInnen zur Kenntnis gebracht werden. Widerspricht eine AbonnentIn den angepassten TNB nicht binnen 14 Tagen nach Erhalt, gelten die TNB als vollumfänglich anerkannt und angenommen. Widerspricht eine AbonnentIn den TNB binnen dieser Frist in schriftlicher Form, so steht beiden Seiten ein Kündigungsrecht gemäß den Angaben des Mitgliedsvertrages zu. 

2. Diese TNB werden durch die Buchung durch die AbonnentIn vollumfänglich anerkannt und angenommen. Abweichende AGB/TNB kommen nicht zur Geltung. 

3. Anspruch auf Mitgliedschaft: 

3.1. AbonnentIn mit Präsenz im Marktplatz und im Eventkalender können UnternehmerInnen, die ihr Unternehmen bereits gegründet, im Sinne von (gewerberechtlich) angemeldet haben, werden. Die Nutzung der sonstigen Angebote ist auch für Privatpersonen möglich. 

3.2. Es besteht keinerlei Rechtsanspruch auf ein Abonnement. Es werden nur UnternehmerInnen (im Marktplatz präsentiert), die die Daten unter Registrierung im Marktplatz vollständig eingetragen haben bzw. ergänzend ein Formular an Mamiversum gesendet haben. 

3.2.1 Die Preise der angebotenen Leistungen im Mamiversum müssen den Normalpreisen auf der eigenen Webseite entsprechen, Preisdifferenzen sind nicht zulässig, da es zu Irritation durch den Endkunden kommen kann. 

3.2.2 Bei Rabattaktionen wie dem ErstkundInnenrabatt und Gutschein gewährt die AnbieterIn den KundInnen 10% Rabatt einmalig auf ihre Leistung!!! 

3.3. Es werden drei Auswahlmöglichkeiten für die Mitgliedschaft angeboten: 

3.3.1 STARTERPAKET: Diese beitragspflichtige Jahresmitgliedschaft (Jahresbeitrag jährlich von 144,-Euro brutto – in 2021 Sonderpreis nur 100,- Euro brutto) beinhaltet folgende Leistungen: 

§  Den Eintrag im Mamiversum Marktplatz mit dem vollständigen Unternehmensnamen, dem Vor- und Zunamen der Inhaberin, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, sowie einer Unternehmenspräsentation.

§  Dieses Abo beinhaltet weiters die Möglichkeit Events und Workshops mit Nutzen für die Zielgruppe Schwangere und/oder Mütter (bis zum Ablauf) in den Eventkalender einzutragen. Hierfür wird der AbonnentIn eine Vorlage bereitgestellt. 

Diese Art der Mitgliedschaft wird einmalig beantragt und besteht bis aus Widerruf des Mitglieds fortwährend.  

3.3.2. PREMIUM PAKET: Dieses beitragspflichtige Abonnement (Jahresbeitrag jährlich von 560,- Euro brutto – in 2021 Sonderpreis nur 280,- Euro brutto) beinhaltet folgende Leistungen:  

  • Alle Leistungen des Starterpakets (siehe Punkt 3.3.1) sind auch Teil des PREMIUM-Abos. 
  • Zusätzliche Leistungen
  • Teilnahme an Coworking (via Zoom), alle 14 Tage
  • Teilnahme an Mastermind Veranstaltungen (via Zoom oder persönlich), 6× jährlich
  • Gemeinsame Facebookgruppe
  • 2 Blogartikel oder Produktvorstellungen der AnbieterIn im Mamiversum Blog.
  • (Zu befüllende Vorlage wird vorab übermittelt.).
  • Verlinkung und Vermarktung via Mamiversum Newsletter
  • Mindestens 2x Präsentation (via Instagram Beitrag) im Kalenderjahr.
  •  (Zu befüllende Vorlage wird vorab übermittelt.)
  • Als PREMIUM-AbonnentIn gewährt dir Mamiversum 10% Vergünstigung auf Workshops und Veranstaltungen im Rahmen von Mamiversum. 

Diese Mitgliedschaft wird für einen Zeitraum von 12 Monaten abgeschlossen. Es erfolgt eine automatische Verlängerung und somit auch eine entsprechende, automatische Nachfolgeverrechnung, sollte diese Mitgliedschaft nicht 2 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt werden. Nach Abschluss der Mitgliedschaft wird eine Erscheinungswoche für die Blogeinträge und die Social Media Präsenz vereinbart. 

 3.3.3. ULTIMATE PAKET: Dieses beitragspflichtige Abonnement (Jahresbeitrag jährlich von 1.100,- Euro brutto –in 2021 Sonderpreis nur 550,- Euro brutto) und beinhaltet folgende Leistungen:  

  • Alle Leistungen des Starter Pakets (siehe Punkt 3.3.1) und des PREMIUM ABO (siehe Punkt 3.3.2) sind auch Teil des ULTIMATE ABOS.

Zusätzliche Leistungen:

  • Alle ULTIMATE AbonnentInnen bekommen 50% Vergünstigung auf die Mamiversum Aktionswoche und 30% Rabatt bei sonstigen Angeboten und Events im Rahmen von Mamiversum.
  • Jede ULTIMATE AbonnentIn hat Anspruch auf mindestens 4 redaktionelle Beiträge über sich und das Unternehmensprofil via Instagram. (Die AnbieterInnen erhalten dafür eine Vorlage.)
  • 2 zusätzliche Blogbeiträge mit Verlinkung via Newsletter und Social Media im Blog von Mamiversum (insgesamt 4). (Zu befüllende Vorlage wird vorab übermittelt.)
  • Teilnahme an 2 Gruppentrainings im Rahmen von Mamiversum (via Zoom oder persönlich).
  • 2x zusätzliches persönliches Training oder Mentoring (via Zoom oder persönlich). 

Diese Mitgliedschaft wird für einen Zeitraum von 12 Monaten abgeschlossen. Es erfolgt eine automatische Verlängerung und somit auch eine entsprechende, automatische Nachfolgeverrechnung, sollte diese Mitgliedschaft nicht 2 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt werden. Nach Abschluss der Mitgliedschaft wird eine Erscheinungswoche für die Blogeinträge und die Social Media Präsenz vereinbart. 

4. Natascha Meis, Markeninhaberin von „Mamiversum“ prüft alle übermittelten Daten der AbonnentIn auf dem Marktplatz, im Kalender und im Blog. Die AbonnentIn ist für die korrekte Nennung der Daten selbst verantwortlich und muss etwaige Änderungen sofort an Mamiversum melden, damit diese korrigiert werden können. 

5. Veranstaltungen und Workshops

Mastermind, Aktionswoche, Coworking sowie weitere Veranstaltungen 

5.1. Grundsätzlich werden Mastermind und Coworking an (von den Organisatorinnen) festgelegten Daten Datum, Zeit und Ort stattfinden. Sollte ein Treffen – aus welchen Gründen auch immer – nicht stattfinden, wird ein Ersatztermin für das ausgefallene Treffen festgelegt. Den TeilnehmerInnen und AbonnentInnen entsteht hieraus weder ein Anspruch auf Durchführung des Treffens, noch ein Anspruch auf Vergütung/Rückzahlung, die die TeilnehmerIn und die AbonnentIn in Erwartung des Treffens aufgewendet hat.  

6. Umfang der Veranstaltungen und Workshops 

6.1. Der Umfang und Inhalt der Mastermind wird von den OrganisatorInnen festgelegt. Es werden ExpertInnen zu den jeweiligen Themen ausgewählt, die die Inhalte präsentieren. Die OrganisatorInnen sind für den Inhalt der ExpertInnen nicht verantwortlich. 

6.2. Die OrganisatorInnen sind berechtigt, die ihnen obliegenden Aufgaben ganz oder teilweise durch Dritte erbringen zu lassen. Die Bezahlung des Dritten erfolgt ausschließlich durch die OrganisatorInnen selbst. Es entsteht kein wie immer geartetes direktes Vertragsverhältnis zwischen dem Dritten und den TeilnehmerInnen und AbonnentInnen. 

7. Haftung / Schadenersatz 

7.1. Eine Haftung der OrganisatorInnen gegenüber den TeilnehmerInnen und AbonnentInnen sowie gegenüber auch den ExpertInnen/Vortragenden wird vollumfänglich ausgeschlossen. Mamiversum haftet somit auch nicht für den Inhalt der Treffen und ebenfalls nicht für die Ausführungen von Vortragenden. 

7.2. Die OrganisatorInnen haften für Schäden nur im Falle, dass ihnen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, und zwar im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Dies gilt jedoch nicht für Verletzung von Verpflichtungen durch beigezogene Sprecher, Vortragende, etc.  

7.3. Schadenersatzansprüche der TeilnehmerInnen und AbonnentInnen können nur innerhalb von sechs Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger, spätestens aber innerhalb von drei Jahren nach dem anspruchsbegründenden Ereignis gerichtlich geltend gemacht werden. 

7.4. Die AbonnentIn hat jeweils den Beweis zu erbringen, dass der Schaden auf ein Verschulden der OrganisatorInnen zurückzuführen ist. 

7.5. Für alles, was während des Treffens oder nach dem jeweiligen Treffen passiert, trägt die TeilnehmerIn oder AbonnentIn die alleinige Verantwortung. Die OrganisatorInnen übernehmen keine Haftung für Auswirkungen, welcher Art auch immer, des Treffens/der Vorträge/der Diskussionen auf die AbonnentIn oder deren Umgebung bzw. Unternehmertum.  

8. Die OrganisatorInnen sind stets bemüht ihre Leistung kontinuierlich zu verbessern. Die Beweislastumkehr, also die Verpflichtung der OrganisatorInnen zum Beweis ihrer Unschuld am Mangel, ist ausgeschlossen.  

9. Die OrganisatorInnen haben als Gegenleistung zur Erbringung ihrer Dienstleistungen (Mamiversum Weekend und Aktionswoche) Anspruch auf Bezahlung einer Teilnahmegebühr durch die TeilnehmerInnen bzw. AbonnentInnen. 

10. Unterbleibt die Ausführung der Veranstaltung durch Umstände, die auf Seiten der OrganisatorInnen einen wichtigen Grund darstellen, so haben die TeilnehmerInnen, die AbonnentInnen und auch ExpertInnen/Vortragenden keinerlei Ansprüche auf Ersatz allfälliger getätigter Aufwendungen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Treffen aufgrund geringer Teilnehmerzahlen abgesagt werden. 

11. Für die Treffen, deren Durchführung und die sich daraus ergebenden Ansprüche gilt österreichisches Recht unter Ausschluss internationaler Verweisungsnormen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.  

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist A-1120 Wien. 

13. Für das Mastermind und das Coworking wird es einen Zugangscode geben, der vorab übermittelt wird. 

14. Stornobedingungen:

Grundsätzlich ist keine Rückerstattung des Tickets im Sinne eines Stornos möglich. Sollte eine TeilnehmerIn oder AbonnentIn, aus welchen Gründen auch immer, an einem Treffen nicht teilnehmen können, kann sie ihr Abonnement auf keine andere Person übertragen. Sofern es eine Aufzeichnung der Veranstaltung gibt, kann diese via Facebookgruppe abgerufen werden. 

15. Alle Hand-Outs, Unterlagen, Datenträger und Skripten sind einzig und allein zur privaten Nutzung bestimmt und unterliegen dem Copyright der OrganisatorInnen oder der Referenten/Vortragenden/ ExpertInnen. Vervielfältigungen jeglicher Art sind nur nach vorheriger Absprache mit den AutorInnen gestattet.  

16. Über allfällige Absagen und Änderungen werden die TeilnehmerInnen und AbonnentInnen von den OrganisatorInnen per Email oder Telefon unverzüglich informiert.  

17. In Fällen einer Absage oder Terminkollision wegen Änderung entsteht kein Anspruch auf Schadensersatz, weder bei den AbonnentInnen noch bei den SprecherInnen/Vortragenden. 

18. Für Anregungen, Wünsche und Beschwerden haben die OrganisatorInnen immer ein offenes Ohr. Sie ermöglichen damit eine ständige Weiterentwicklung und Optimierung des Angebotes. Sie erreichen uns unter der Adresse: 

Mamiversum e.U. 

Natascha Meis

Hoffingergasse 16/3/6, 1120 Wien

T: 0043 699 19686775 oder M: meismamiversum.info

19. Die minimale und maximale TeilnehmerInnenzahl pro Veranstaltung wird von den OrganisatorInnen festgelegt. Dadurch soll ein Optimum an Wissenstransfer und Networking erreicht werden.  

20. Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen unwirksam werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen nicht.

21. Änderungen des Vertrages und dieser TNB bedürfen der Schriftform; ebenso ein Abgehen dieses Formerfordernisses. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.